fbpx

MINERALSTOFFE – BAUSTEINE DES LEBENS

Der Mensch erneuert er sich immer wieder. Alle sieben Jahre sind – mit Ausnahme der Gehirnzellen – alle unsere Zellen buchstäblich wie ausgewechselt. Faszinierend, oder? Einen wesentlichen Beitrag für diese regelmäßige Frischzellenkur leisten Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese Powerstoffe, die gerade einmal fünf Prozent unseres Körpers ausmachen, halten alles Leben in Gang. Sie sorgen für starke Knochen, kräftige Muskeln, gesunde Zähne, einen reibungslosen Stoffwechsel u.v.m. Kleine Ursache, große Wirkung, also!

Magnesium

…ist zum Beispiel so ein lebenswichtiger Mineralstoff: Dass er für das Elektrolytgleichgewicht wichtig ist, wissen viele. Er mischt aber auch – wie Kalzium – beim Aufbau von Knochen, Zähnen und Sehnen mit, ist wichtig für die Muskelfunktion und auch bei der Zellteilung geht ohne Magnesium nichts! Zudem aktiviert dieser Anti-Stress-Mineralstoff Enzyme für die Energiegewinnung, trägt zu einer guten Eiweißsynthese bei und unterstützt unser Nervensystem!

Zink

…unterstützt nicht nur schöne Haut, Haare und Nägel, pusht das Immunsystem und hilft mit, den Fettsäurestoffwechsel sowie den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren. Es ist auch an erfolgreicher Fortpflanzung beteiligt! Warum? Es regelt seinen Testosteronhaushalt und unterstützt ihre normale Fruchtbarkeit und Reproduktion.

Selen

…schützt unsere Zellen, hilft dabei, den Alterungsprozess zu verlangsamen und unterstützt die Fruchtbarkeit. Auch die Schilddrüse bekommt von Selen Schützenhilfe. Dass es gut für Haare und Nägel ist, weiß man ohnedies.

Der Körper kann Mineralstoffe und Spurenelemente aber nicht selbst produzieren – sie müssen über die Nahrung zugeführt werden, sie sind also essentiell. Daher ist Obst und Gemüse so ungemein wichtig. Die Pflanze entnimmt diese Stoffe aus dem Boden und macht sie für uns verwertbar. So werden Spurenelemente und Mineralstoffe viele tausend Mal kleiner als die rote Blutzelle und der Körper kann sie wesentlich besser verwerten als wenn man – salopp ausgedrückt – zerkleinerte Mineralstoffe zu sich nehmen würde. Erst durch den Umwandlungsprozess in den Pflanzen sind diese Stoffe für uns Menschen optimal verwertbar. Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse sollten es laut deutscher Ernährungsgesellschaft täglich sein, wobei eine Langzeitstudie des University College London, in der über acht Jahre das Ernährungsverhalten von 65.000 Menschen beobachtet wurde, nahelegt, dass es mindestens sieben, besser noch zehn Portionen sein sollten – vorwiegend Gemüse. Tatsächlich kommen aber nur knapp 30 % der Menschen überhaupt auf die fünf Portionen täglich! Hier kommt VABO-N ESSENTIALS ins Spiel – denn verzichten sollte man aus purem Egoismus keinesfalls auf die wertvollen Stoffe! Es schmeckt köstlich und versorgt den Körper so tagtäglich mit Genuss und wertvollen Stoffen aus der Natur.

Menü