fbpx

Sommer, Sonne, Sonnenschein, aber von Erholung keine Spur? In der Arbeit brennt‘s, Prüfungen stehen an oder der nächste Umzug vor der Tür? In solchen Situationen stellen wir unsere Bedürfnisse oft hinten an und dass, obwohl es genau in diesen Momenten extrem wichtig ist auf ausgleichende Entspannung zu achten, um langfristig gesund und munter zu bleiben! Um dir dabei unter die Arme zu greifen, verraten wir dir unsere fünf Lieblingstipps, wie du Entspannung ganz unkompliziert in deinen Alltag integrieren kannst – auch in gestressten Zeiten! Ganz nach dem Motto: Relax, Refresh & Recharge!

RELAX, REFRESH & RECHARGE!

Wir zeigen dir, wie du dem Alltagstrubel und dem Stress entfliehen kannst – indem du ein paar tägliche Gewohnheiten umstellst! Mit unseren fünf Tipps, wird es dir leichtfallen, deinen Alltag erholt anzugehen!

1. Das wichtigste kommt früh morgens!

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages – und das zurecht! Mit einem ausgewogenen Start in den Tag versorgst du deinen Körper mit essentiellen Nährstoffen und lieferst ihm somit den Treibstoff, um genügend Energie und gute Laune für den ganzen Tag zu haben! Erhält dein Körper bereits am Morgen ausreichend Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Superfoods, kann sich das auch positiv darauf auswirken, wie dein Körper mit Stresssituationen umgeht! Also, nimm dir am besten genügend Zeit für dein Frühstück – und mach es zu einem feierlichen Anlass – jeden Tag: Relax, Refresh & Recharge! Tipp: Um WIRKLICH entspannt und erholt in den Tag zu starten, check deine E-Mails erst in der Arbeit – und nicht am Frühstückstisch! So gibst du dir selbst noch Zeit, dich auf einen langen Tag vorzubereiten und deine Mahlzeit zu genießen.

2. Erholt während der Arbeit!

Der Arbeitstag ist noch lang und deine einzigen Gedanken sind es, endlich auszuhaben, die freie Zeit genießen zu können, die Füße hochzulegen und einfach abzuschalten? Hier ist Vorsicht geboten! Erholung findet nicht nur in der Freizeit oder im Urlaub statt! Erholung sollte auch schon vor und besonders während deiner Arbeitszeit stattfinden – der positive Effekt von mehreren kleinen Verschnaufpausen während der Arbeit ist sogar erwiesen! Der Stress reduziert sich auf diese Weise, deine Work-Life Balance ist ausgeglichen und du fühlst dich gleich viel wohler! Tipp: Wie wäre es mit einer kleinen Meditation in deiner Mittagspause? Meditieren reduziert Stress, kurbelt die Kreativität an und belebt die Gehirnaktivität! Also, einfach mal kurz relaxen!

3. Bewegung und Sport!

Sport und Erholung in einem Satz klingt seltsam für dich? Sollte es aber nicht! Wer viel arbeitet, Stress hat und sich erholen möchte, sollte in seinen Alltag viel Bewegung und Sport integrieren! Nichts wirkt entspannender, als ein Spaziergang oder eine kleine Radtour mit deinen Liebsten – dabei die Natur zu entdecken und über die Wunder der Welt zu diskutieren – herrlich! Es ist allerdings ganz egal, ob für dich ein Ausflug, eine Yoga-Einheit oder eine Power-Boxing-Stunde erholsam sind – Bewegung und Sport sind gesund! Tägliche Bewegung bringt im Körper verschiedene Prozesse in Gang, so wird unter anderem dein Immunsystem gestärkt, deine Muskeln gekräftigt und deine Seele entspannt! Tipp: Egal, ob sich dein Büro im vierten Stock befindet, oder du im Shoppingcenter in den ersten Stock willst: Einfach Mal der Rolltreppen- und Lift-Versuchung widerstehen und die Stufen nehmen!

4. Nimm dir Zeit für dich!

Wie wäre es, mit einem heißen Entspannungsbad? Es entspannt Körper und Geist, hilft dir Stress abzubauen und kann Verspannungen im Körper lösen! Mit einem 15-Minütigen Entspannungsbad kannst du blitzschnell abschalten und dem Alltagsstress entfliehen. Schließ die Augen und denk an schöne Dinge, die du in der Vergangenheit erlebt hast und in der Zukunft noch erleben willst! So sinkt der Blutdruck und der Körper erreicht einen Entspannungszustand! Tipp: Achte hier allerdings auf die Wassertemperatur: 36-38 Grad Celsius sind optimal, um Herz und Kreislauf nicht zu belasten. Indirektes Licht, Kerzen, dein Lieblingslied und Ätherische Öle können dir zusätzlich helfen, dich schnell zu erholen!

5. Ausreichend Schlafen!

Freu dich auf deinen Schlaf! Nach einem langen, anstrengenden Tag gibt es kein besseres Gefühl, als abends ins Bett zu fallen und deine Gedanken und Probleme loszulassen! Ein kleines Ritual vor dem Schlafen gehen kann dir dabei helfen, runter zu kommen und dich zu entspannen! Dabei ist es ganz egal, ob es die tägliche Tasse Tee, das Lesen in deinem Lieblingsbuch oder eine kleine Meditation ist! Durch das tägliche Wiederholen von Tätigkeiten zeigst du deinem Körper, dass es nun an der Zeit ist, loszulassen und den Tag abzuschließen! Tipp: Versuche täglich zwischen 6-8 Stunden zu Schlafen! Das ist die optimale Zeit, damit sich dein Körper erholen kann und du mit Elan in den neuen Tag starten kannst! Jeder von uns entspannt sich natürlich anders! Es kann ebenso erholsam sein, vor dem Fernseher auszuspannen, wie auch, sich mit Freunden zu treffen und den ganzen Frust auszuquatschen! Und eines steht fest: Integrierst du diese fünf Basis-Tipps in deinen Alltag, steigt dein Entspannungslevel garantiert an! Unser letzter Tipp: LACHEN! Positives Denken im Alltag hilft dir dabei, Dinge mit Freude und Elan anzugehen und Stress vorzubeugen!

Menü