fbpx

Bald ist Muttertag! Voilà: Schon vorab die besten Wohlfühlgeschenke zum Selberschenken für alle Mamis und Nicht-Mamis.

GEDANKENHYGIENE

Füttere dein Innenleben mit positiven Dingen! Es ist mittlerweile sogar wissenschaftlich bewiesen, dass Gedanken und Gefühle sogar die Materie beeinflussen können. Sich jung denken ist demnach kein Humbug!

TANZEN

Als Teenager machen wir das noch, dann kommt der sogenannte „Ernst des Lebens“. Weg damit! Schöne, flotte Musik daheim ganz laut aufdrehen und wild tanzen! Das weckt die Lebensgeister, pusht die Kondition und ist ein echter Kalorienkiller – versprochen! Macht übrigens mit Kindern Riesenspaß! Mitsingen erlaubt!

BITTE LÄCHELN

Der Blick in den Spiegel kann ganz schön frustrieren, wenn wir jede Falte, jeden Mitesser und Pigmentfleck zählen und uns über unsere Haare ärgern. Es geht auch anders, indem wir uns liebevoll anlächeln, unsere Lachfalten feiern und uns so ein freudiges Erlebnis schenken! Denn Ärger über einen unerwünschten Hautzustand macht uns weder schöner noch jünger!

ABWECHSLUNG

Immer der gleiche Alltagstrott? Gibt es Dinge, auf die du dich richtig freust? (nicht das Fernsehprogramm!)? Falls nicht, ändere deine Routine – zumindest manchmal! Plane nach der Arbeit noch einen Museumsbesuch ein, einen Spaziergang im Grünen, lerne Gitarrespielen, belege einen Tanzkurs. Am besten gemeinsam mit jemandem, mit dem du richtig Spaß hast. Oder: Wie wär’s mit einer neuen Frisur?

VERGISS DEN STRESS

Bei Stress wird das Stresshormon Kortisol ausgeschüttet. Wunderbar, wenn wir vor einem Säbelzahntiger davonlaufen müssen, aber für den täglichen Gebrauch ist es nicht gedacht und lasst und schneller altern! Es schadet unserer Gesundheit, macht die Haut dünner, man legt an Bauchfett zu… um nur einige Nebenwirkungen von Stress zu nennen. Die gute Nachricht: Bewegung baut Stresshormone ab! Ob darüber hinaus Yoga oder Buch lesen, Tanzen oder mit Freundinnen etwas unternehmen hilft, ist Typsache.

ZEIT FÜR SICH PLANEN

Job, Kinder, Haushalt, Mann: Alles zusammen kann mitunter ganz schön viel sein. Zeit für sich selbst ist oft Mangelware. Das macht nicht gerade entspannter! Darum trage deine ICH-ZEIT in den Kalender ein. Auch kleine Kinder respektieren das, wenn man es ihnen liebevoll aber klar erklärt. Das Wichtigste dabei: Kein schlechtes Gewissen haben, sonst fällt es sowohl Ihnen als auch Ihren Kindern schwer, sich daran zu halten – die spüren das sooofort!

BEWEGUNG & SPORT

… ist soooo ein Wohlfühlfaktor – wenn man sich erst ein paar mal überwunden hat! Selbst wenn wir sehr leichten Sport betreiben: Sobald unser Blut in Wallung kommt und wir zu schwitzen beginnen, freuen sich unsere Zellen! Durch die intensivere Durchblutung werden die Zellen besser mit Nährstoffen versorgt (und VABO-N kommt noch besser an seine Zielorte ;-)), wodurch alle Körperabläufe wieder besser funktionieren. Also: Leichter, moderater Sport ist angesagt! Wichtig: Danach soll man sich nicht kaputt fühlen, sondern besser als vorher. Plus: Sport baut, wie erwähnt, Stress ab und produziert Glückshormone! Darum sind viele, die regelmäßig Sport treiben, geradezu süchtig danach! Übrigens: Die neue Trendsportart heißt: Trainieren mit den Kiddies! Du machst Liegestütz – sie krabbeln drunter durch, du machst Ausfallschritte – sie krabbeln durch usw. Macht beiden Spaß!

WASSER TRINKEN

Man kann es nicht oft genug sagen! Auf 2 Liter täglich sollte man kommen. Wasser – nicht Tee, Kaffee oder Obstsaft – Wasser! Es ist ein wichtiges Transportmittel für Nährstoffe zu den Zellen und für Schlackenstoffe aus den Zellen.

Menü